Diese Kartenspiele machen Spaß: Regeln und Tipps

Diese Kartenspiele machen Spaß: Regeln und Tipps

Kartenspiele begeistern seit jeher die ganze Familie. Ob einfache Varianten wie Mau-Mau, farbenfrohe Karten wie bei UNO oder Klassiker wie Bohnanza! Auch im Zeitalter der Digitalisierung finden Kartenspiele viele Begeisterte und stetig neue Spiele kommen auf den Markt. Im Folgenden eine Übersicht, wie Sie das perfekte Kartenspiel für Ihren Geschmack finden.

Diese Kartenspiel-Arten gibt es

Ein Kartenspiel mag zwar immer dieselben Hauptkomponenten besitzen: Die meist quadratischen Karten – der Markt bietet jedoch eine Vielzahl an Spielvariationen!

  • Das Wettspiel:
    Meist Kartenspiele für Erwachsene – gern zu viert, aber auch mit weniger Personen gespielt. Typische Spielvarianten sind zum Beispiel Poker und Black Jack.
  • Das Raubspiel:
    Hierbei müssen Spieler Karten erbeuten oder auch erobern. Skip-Bo ist hier ein gutes Beispiel.
  • Anlegespiele:
    Hierbei gibt es ein geregeltes Schema: Karten müssen nach bestimmten Regeln angelegt werden um beispielsweise eine Folge zu bekommen.
  • Das Sammelspiel:
    Sind gerade für die jüngere Generation reizvoll! Spielvarianten wie Schwarzer Peter oder Quartett sind leicht erklärt und in vielen Sorten erhältlich.
  • Das Augenspiel:
    Spiele wie Skat zählen zu dieser Spielart, bei der es darum geht Punkte zu sammeln.
  • Ablegespiele:
    Hier geht es darum, als erster seine Karten abzulegen, wie etwa bei Ligretto oder Phase 10.
  • Das Stichspiel:
    Diese Art vereint Glück und Strategie, bei der es darum geht Stiche zu bekommen. Bringe aber auch Skat werden als solche Stichgames bezeichnet.
  • Kartenspiele die Sie kennen sollten

    Da nun alle möglichen Spielmodi bekannt sind, können Sie sich nun an einigen Klassikern versuchen. Wer gerne auf eine physische Spielfläche verzichtet, der kann aber auch online kostenlos Kartenspiele zocken und sein Glück und taktisches Denken auf die Probe stellen! Neben vielen Neuheiten halten sich diese Dauerbrenner hartnäckig in den Spielregalen:

    UNO

    Ziel des klassischen UNOs ist es, als erster Spieler 500 Punkte zu erreichen. Jeder Spieler erhält dabei 7 Karten, welche aus bunten Zahlen und Aktionskarten bestehen. Karten können dabei nur auf einem mittleren Stapel bei gleicher Farbe oder Zahl abgelegt werden. Aktionskarten hingegen erlauben es dem Spieler, von Mitspielern beispielsweise Karten zu tauschen oder eine beliebige Person aussetzen zu lassen. Wichtig: Sagt der Spieler bei der letzten Karte nicht „UNO“, muss er eine Strafkarte ziehen. Ein Spiel für Groß und Klein!

    Phase 10

    Hierbei bekommt jeder Spieler zu Beginn dieselbe Aufgabenkarte mit 10 verschiedenen Phasen, die der Reihe nach abgearbeitet werden müssen. Hierfür kann der Spieler entweder eine verdeckte Karte vom Stapel nehmen oder eine Ablagekarte, die zuvor ein Mitspieler abgelegt hat. Ziel ist es, als erste die Phasen abzulegen, welche aus Drillingen, Kartenfolgen und Karten einer bestimmten Farbe bestehen. Je nach Belieben kann auch auf eine schwierigere Version wie Phase 10 Master umgestiegen werden, welches das Spielniveau noch etwas ankurbelt.

    Skip-Bo

    Dieses Kartenspiel eignet sich für 2 bis 6 Spieler und ist auch für Kinder geeignet, wenn sie das einfache Rechnen beherrschen. Nachdem jeder Spieler zu Beginn einen Spielerstapel verdeckt neben sich platziert hat, legt er die ersten Karten offen hin. Danach werden maximal vier Ablagestapel gebildet, welche sich im Spielverlauf ergeben – zuvor wird ein Kartenstock in der Mitte platziert. Von diesem nimmt nun der erste Spieler fünf Karten. Hat jemand eine Eins legt er diese ab – nun kann der Größe der Zahlen nach daran angelegt werden, wenn sich eine passende auf der Hand oder dem Spielerstapel befindet. Kann der Spieler gleich alle 5 Karten anlegen, darf er 5 neue ziehen. Gewonnen hat, wer seinen Spielerstapel zuerst verbraucht hat.

    Bildquelle: ©Pexels – pixabay.com

    Ähnliche Beiträge

    Schreib uns deine Meinung

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.